Geschichte

Die Beschreibung basiert auf einer Darstellung der Bayerischen Bereitschaftspolizei.

1970

Am 30. Oktober wurde der 1. Polizeihubschrauber durch Staatsmininster Dr. Bruno Merk übergeben.

1973

Im 3. Jahr des Bestehens der Hubschrauberstaffel hatte diese mit 5 Maschinen 675 Einsatzflüge mit 1.615 Flugstunden geleistet.

1974

Die Außenstelle Roth der Polizeihubschrauberstaffel Bayern (PHuStBy) wird am 30.05. von Staatsminister Dr. Merk an die BayBP übergeben.

1975

Die Hubschrauberstaffel bestand fünf Jahre. Sie verfügte über 7 Maschinen, 9 Piloten, 6 Bordwarte und 3 Hubschrauberwarte.

1977

Zum 31. Dezember wurde die PHuStBy als selbständige Organisationseinheit dem Präsidium der BP unmittelbar nachgeordnet. Am 24. Februar übergab Brigadegeneral Kessler die Halle 48 auf den Bundeswehrflugplatz Neubiberg unserer Hubschrauberstaffel.

1979

Die Hubschrauberstaffel hatte, wie fast alle Bereiche der Bayerischen Bereitschaftspolizei, akute Personalprobleme.

1980

Im 10. Jahr ihres Bestehens flog die Hubschrauberstaffel 5.870 Einsätze!

1982

Das Einsatzgeschehen wurde durch den Absturz des Polizeihubschraubers "Edelweiß 3" am 23. September, bei dem der Pilot Peter Biallas im Alter von 36 Jahren und der Bordwart Hermann Gieshoidt im Alter von 39 Jahren den Tod fanden, überschattet.

1983

Am 20.06. stellte Bayern als erstes Bundesland für seine Polizei den von den Firmen Messerschmitt-Bölkow-Blohm (MBB) und Kawasaki Heavy Industries entwickelten Dreitonnen-Hubschrauber BK 117 in Dienst. Der Hubschrauber BK 117 stellt den Beginn einer neuen Hubschraubergeneration dar, die der Polizei erhebliche Vorteile verschafft. Mit ihm wird es möglich sein, auch Spezialeinsatzkräfte bis zur Stärke von neun Beamten rasch zum Einsatzort zu transportieren.

1984

Die Hubschrauberstaffel leistete am 19.03., gegen 17.00 Uhr; ihre 50.000 Flugstunde. Rund 53.000 Stunden sollten es Ende des Jahres sein.

1985

Am 07.09. jährte sich zum 15. Mal der Tag der Aufstellung der PHuStBy.

1995

Einführung des Nachtflugbetriebs in Neubiberg.

1998

Einführung der EC 135 und Umzug zum neuen Flughafen München.


Dr. Thomas Diessel, 20. Mai 2003